Lieder

Atmen – Nimm dir Zeit! 
                         Atme wie du möchtest oder:


1. Setze dich aufrecht ohne Lehne hin, Handflächen auf den Oberschenkeln, Augen geschlossen. Spüre den Kontakt der Fußsohlen zum Boden. Lass Wärme (Farbe: rot/orange) von den Füßen aufwärts in jede Körperzelle strömen.

2. Lege eine Hand auf das Herz/Brustzentrum, die andere unterhalb des Nabels auf (Yin-Yang-Haltung). Probiere was stimmig ist: rechte Hand oben oder unten?
Atme nun eine Weile ruhig in die untere Hand ein und in die obere aus (oder umgekehrt – wie es stimmig ist). Spüre dem Atemfluss und der Resonanz im Körper nach.


Summen
Stärker noch als beim Singen von Liedern durchlaufen beim Summen “Klangwellen all unsere Körpergewebe und während sie das tun, drücken und ziehen sie sanft daran.” (Das Buch vom Summen, Juli Henderson)
Sie empfiehlt  möglichst oft – laut oder leise – selbst kreierte oder bekannte Melodien zu summen und die positiven Effekte für die Gesundheit zu nutzen.
Wir können dabei in den Körper hineinspüren und die Klangwellen überall spüren. Auch können wir sie gezielt in verspannte Schultern, den schmerzenden Kopf, … lenken und tendenziell Entspannung erreichen.
Porobieren wir es einfach aus, am besten locker und mit Ausdauer, dabei Augen schließen und spüren.

Eigene Melodien haben Vorrang, trotzdem hier:

Gnoua Chant, ein “Gesang zur Anrufung der Kraft der Gewaltlosigkeit” des Marokkanischen Heilerstammes der Gnoua.
Zu Gehör gebracht wurde er von Raaja Fischer am 23. 07. beim “Bossinger lifestream”
Youtube oder www.healingsongs.de

 


Shalom – lai lai
Shalom = Frieden, Lai = Bestätigung

Dies ist ein freudiger Tanz aus der jüdischen Tradition.
1. Teil: Man geht 2 Schritte pro Takt (also sehr langsam) im Kreis,
              bei der Wiederholung in Gegenrichtung.
 2. Teil: 4 Schritte in den Kreis, Arme heben, um Frieden bitten,
               4 Schritte nach außen, Arme senken, Erde mit Frieden segnen. Whg.

 


Fest verwurzelt in der Erde – Wolfgang Bossinger

Fest verwurzelt mit der Erde,                            Handflächen zur Erde 4 Schritte Kreisbahn
offen für die Schätze des Himmels ://            dabei Arme u. Kopf zum Himmel
Wie ein Baum im Gleichgewicht,                      Arme wie Stamm umarmend
spür´ ich meine Mitte.://                                      Hände auf die Körpermitte

 


Yemaya Assessu – traditionell Westafrika

Yemaya verkörpert das Ur-weibliche. Sie steht für Mütterlichkeit, Fruchtbarkeit. Ein Lied, in dem alle Frauen und das Weibliche geehrt werden. Yemaya wird in Westafrika und in den afrokubanischen und afrobrasilianischen Religionen als Mutter aller Götter, als Göttin des Meeres und der Flüsse verehrt. Der afrikanischen Überlieferung nach entsprangen aus ihren Brüsten 2 Flüsse, mit denen sie ihre Kinder nährte.
                                                                                                  Brasilianische Deutung:
Yemaya assessu,                                                              Yemaya = Göttin des Wassers
assessu Yemaya,                                                              assessu = Berg der Welle
Yemaya olodo,                                                                  olodo = Grund der Welle = Meeresgrund
olodo Yemaya.

 


Sonne, Sterne – aus den Niederlanden, Verfasser unbekannt, hier von K. u. H. Bossinger

Sonne, Sterne,
singt mir die Lieder vom Mond.
Wie Wind und Wolken,
von meinen Träumen bewohnt.

 


Wo immer du bist – Nach einem Sannyasinsong, deutsche Fassung: A. u. P. Deege   

Wo immer du bist,
wo immer du gehst und stehst,
ist ein Segen über dir
und die Farben deiner Liebe
leuchten in dir,
sie strahlen aus dir. …   

Es gibt eine 2. Strophe: … und die Lieder deiner Liebe singen in dir, sie klingen aus dir. …

 


Hambani Kahle – Abschiedslied aus Südafrika – traditionell Zulu

Mam-ba-ni Kah-le, ham-ba-ni Kah-le                  Geh´n wir in Frieden, geh´n wir in Frieden
Mam-ba-ni Kah-le in Ko-si ma-yi-be-na-ni.       Geh´n wir in Frieden, den Weg, den wir
                                                                                             gekommen.

Nächster Liederwechsel am 12. 08.